10/2018 SEO am Rheinauhafen

Google. An sich keine Raketenwissenschaft. In Zusammenarbeit mit der Kölner SEO-Agentur rockymarkets entwickelt Vesna Tornjanski von VTPR public relations richtig guten Content für kreatives Online-Marketing. Unser Auftrag: Mehr Besucher für ein Kochstudio am Rheinauhafen.

9/2018 Hotelarchitektur am Wörthersee

Wir sind am Wörthersee und berichten von zeitgenössischer Hotelarchitektur. Klein und fokussiert steht – neben der regionalen Öffentlichkeitsarbeit innerhalb Kärntens – maßgeblich die Medienlandschaft Österreichs auf unserer Agenda.

8/2018 LUST AUF GENUSS am Gardasee

Während der Bayer darüber „brütet“, an welchem Strand er seine Sommerferien verbringt, verrät Vesna Tornjanski von VTPR public relations dem Burda Verlag die neuesten Hot Spots am Gardasee. „Genussvolle Geheimtipps rund um den Gardasee“ titelt die LUST AUF GENUSS in ihrer druckfrischen August-Ausgabe 9/2018.

7/2018 PR für Bayerns älteste Segelschule

Pünktlich zum 90-jährigen Jubiläum übernimmt Vesna Tornjanski von VTPR public relations die regionale Pressearbeit für die Ammersee Segelschule: Pressetext, Presseaussand, Medienrecherche und Bilderservice stehen auf der Agenda. Der Zeitungsmarkt Bayerns ist außerordentlich lebendig. Doch wer liest welche Tageszeitung im Großraum München?

6/2018 SZ MAGAZIN: Kufsteinerland Tirol

Unsere Aufgabe war es, eine fesselnde Geschichte aus dem Kufsteinerland zu erzählen. Und eine grafische Gestaltung, die ihresgleichen sucht – das sind die Markenzeichen des SZ-Magazins. 1,28 Millionen Leser sprechen für sich.

5/2018 LANDGENUSS: Wildschönau Tirol

Vesna Tornjanski von VTPR public relations ist „Hin & Weg“ von der druckfrischen Mai/Juni Ausgabe der LANDGENUSS. Denn so heißt die handfeste Rubrik, die besondere Regionen und ihre Unterkünfte unter die ländliche Lupe nimmt. Unser Tipp für die Redaktion: Wildschönau Tourismus und sein Hinterbranterhof.

4/2018 Japonismus im Kunsthaus Kaufbeuren

Sakura – es ist Kirschblütenzeit. Für die Japaner die schönste Jahreszeit. Auch in Bayern kommen wir Japans Schönheit ein Stück näher. Im Kunsthaus Kaufbeuren treffen wir den Direktor Jan T. Wilms. Er hat sich 150 Farbholzschnitte von 40 Künstlern ins Haus geholt. Erstaunlich, wie intensiv sich Künstler aus Europa von 1900 bis 1950 mit japanischer Drucktechnik befasst…