GEO Saison: Architektenhäuser an der kroatischen Adria

Im Auftrag der GEO Saison recherchiert die freie Journalistin Annette Rübesamen besondere Interviewpartner in der Kvarner Bucht, dem beliebten Segelrevier Kroatiens. Vesna Tornjanski von VTPR public relations arrangiert kurzerhand ein Gespräch mit den Zwillingsschwestern von Cres: Ingrid und Nataša sind sich nicht nur äußerlich wahnsinnig ähnlich. Auch architektonisch sprechen sie eine Sprache. Ihre beiden Architektenhäuser SISTERS HOMES stehen auch für Touristen offen.

 

IMG_5841

 

GEO, das Hamburger Reportagemagazin von Gruner & Jahr hat Tradition: In den 1970er Jahren macht sich die GEO mit ihren Reportagen einen Namen. Komplexe Inhalte aus der Biologie, Medizin, Politik bis zur Reise werden aufwändig von exklusiven Fotostrecken begleitet. Also, lange vor der inflationären Bilderflut via Instagram. Inzwischen ist die Geo-Familie um 20 weitere Geo-Produkte gewachsen. Neben der GEO Special, GEO Wissen, GEOlino ist die GEO Saison ein multithematisches, monatliches Reisemagazin mit einer Schwerpunkt-Destination, Dossiers und Tipps für Städtereisen in einer Druckauflage von knapp 55.000 Exemplaren.

 

IMG_5842

 

In Zusammenarbeit mit VTPR public relations, ist die Reisejournalistin Annette Rübesamen also auf dem Weg ins „Inselglück“ nach Kroatien wie es im Inhaltsverzeichnis heisst. Annette wird begleitet von der Fotografin Imke Lass. Gemeinsam erleben sie vor Ort „die Leichtigkeit des Seins“. 14 Seiten schwer wird Annettes Reportage am Ende. Zum Vergleich: ein Anzeigenseite 1/1 in Farbe liegt aktuell bei 18.700 Euro.

 

IMG_5843

 

Zitat aus der GEO Saison:

„Auf der kroatischen Insel vor Istrien zeigt sich das Mittelmeer von seiner besten Seite: die Buchten leer, die Luft satt von Lorbeer und Ginster, Musik und Kunst in den Dörfern. Selbst unter Kroaten ist diese sommerliche Leichtigkeit noch ein Geheimtipp.“

 

IMG_5844

 

Der hier zitierte Geheimtipp hat einen Namen: Cres. Genau hier hat sich Ingrid niedergelassen, nachdem sie vorher um die ganze Welt gejettet ist. „Das kleine Fischerdorf war schon in den 80er-Jahren ein Treff für Segler, Hippies und Intelektuelle.“ (GEO Saison 7/2019). Dort wo sich schon zu Titos Zeiten, Kroatiens Elite verschanzt hat, hat VTPR public relations bereits berichtet: „Selten, still und entlegen: Designhäuser in Kroatien“ (10/2016 VTPR). Schön, dass jetzt auch Gruner & Jahr auf den Geschmack gekommen ist.

 

IMG_5845